belgische traditionen business in belgien plitik in belgien sommer in belgien natur in belgien

Die Region Limburg

Die belgische Provinz Limburg besitzt eine Fläche von rund 2.400 km² und grenzt im Osten an die niederländische Provinz Limburg, zu der sie bis 1830 auch politisch gehörte. Ihre vielseitigen Landschaften und ihr kulturelles Panorama machen die Region zu einer der beliebtesten Touristenregionen Belgiens überhaupt, Egal zu welcher welcher Jahreszeit Limburg oder eine seiner 44 Gemeinden besucht wird, es gibt immer etwas zu entdecken. Obsthaine, Wälder, Seen und kulturelle Angebote in den Städten locken alljährlich viele Tausend Besucher in Richtung Limburg. Vor allem für Aktivurlauber hat die Region viel zu bieten. Themenrouten zeigen Wanderern die Schönheit der Region und es ist möglich, Routennetze in jeder gewünschten Länge zu planen. Vielleicht wird dabei auch der einzige Nationalpark Belgiens, der Nationalpark Hoge Kempen besucht, der auf einer Fläche von 5700 Hektar als Juwel für Wanderer und Radfahrer gilt.

Wassersportler sind im Maasland gut aufgehoben: Segler, Sportbootfahrer, Angler und Schwimmer kommen hier sich auf ihre Kosten. Überdies bilden die Häfen von Ophoven-Kinrooi und Maaseik den größten Binnenyachthafen Europas. Wasserspaß garantieren die zahlreichen Seen an der Maas, die Kempener Seen, die nicht nur zu Sport sondern auch zu Entspannung am Strand einladen, wie zum Beispiel in Terlaemen und Goolderheide oder im  Freizeitpark De Plas.

Und wer beim Aktivitäturlaub hungrig geworden ist, wird die kulinarische Genüsse der Region zu schätzen wissen. Kempen im Norden der Provinz ist bekannt für Traditionsbiere und Käsesorten wie Achelse Blauwe. Der Süden der Provinz ist bekannt für sein vortreffliches Obst. Zwei Drittel der um Sint-Truiden und Haspengouw angebauten Kirschen, Äpfel und Birnen word exporiert und versorgt unter auch anderem Dienstleister im nahen Ausland. Die Gemeinden Borgloon und Vrolingen sind bekannt für ihre Obstkuchen, Säfte und ihr traditionelles Fruchtsirup. Immer eine Empfehlung wert sind die lokalen Spitzenrestaurants, in denen französische Küche dominiert. Zu den landesweit geschätzten Spezialitäten aus Limburg zählen unter anderem das Fleischgericht Voerense Trip und Forelle nach Voerener Art, Weine aus Voeren gelten als die besten Belgiens.

Noch ein Wort zu den kulturellen Möglichkeiten, die die Region Limburg bietet: Besucht werden sollte auf jeden Fall Tongeren, die älteste Stadt Belgiens mit vielen architektonischen Denkmälern. Religiöse Denkmäler gibt es in Sint Truiden zu sehen, interessant sind zudem das Freilichtmuseum in Bokrijk und die Burgenlandschaft von Limburg. Wer sich hier auf die Spur der Vergangenheit begibt, hat bald schon das Gefühl, in eine ganz andere Zeit versetzt worden zu sein.