belgische traditionen business in belgien plitik in belgien sommer in belgien natur in belgien

Gastronomie- und Tourismusmessen

Es gibt Reiseländer, die sich erst bei etwas genauerem Hinsehen und auf den zweiten Blick als Juwel entpuppen. Belgien gehört sicher dazu. Oft als Transitland für die Reise nach England oder Frankreich durchfahren, vergisst man die vielen Sehenswürdigkeiten, historisch bestens erhaltenen und gepflegten Städte mit ihren ausgezeichneten Hotels und Restaurants oder Museen, die am Rande der Route liegen. Bei soviel Kultur wundert es nicht, dass es für ein kleines Land wie dieses relativ viele Touristikmessen gibt.

Die wohl bedeutendste Fachmesse ist die Brussels Travel Expo, kurz BTExpo. Hier treffen Touristikfachleute aus aller Welt auf rund 300 Aussteller im Brussels Meeting Center. Stattfinden wird die neunte Ausgabe Messe am 12. und 13. Dezember 2012, also rechtzeitig zum Buchungsstart für die neue Saison. Nicht nur für Fachleute sondern auch für das reiselustige Publikum öffnet der jährliche Vakantiesalon Antwerpen seine Tore. Vom 24.1. bis 28.1. 2013 können Besucher der größten Reisemesse Flanderns sich auf 20.000 m² Ausstellungsfläche Angebote von nahezu 600 Ausstellern unter die Lupe nehmen. Reisebüros, Veranstalter oder Caravan-Anbieter erwarten insgesamt mehr als 100.000 reiseinteressierte Besucher. Kontakte, Workshops und Konferenzen gehören zu den Themen der Brussels Travel Top. Am 31.1.2013 treffen sich hier Touristikfachleute in einer reinen B2B Ambiente im Rahmen der Brussels Holiday Fair.
 
Im März findet die erste bedeutende Reisemesse im französisch sprechenden Teil Belgiens statt. Die Idées Vacances ist eine internationale Ausstellung für Ferien und Freizeit. Vom 13.3. bis 17.3. 2013 werden auf 20.000m² im Palais des Expositions in Charleroi belgische Verkehrsämter, Reiseunternehmen, Campingplätze, Hotels und Feriendörfer ihr Programm für das laufende Reisejahr präsentieren. Die Wallonie hat dabei einen "Heimvorteil" – in einer eigenen Halle kann man sich speziell über die Region informieren. Zeitgleich treffen sich nebenan Reiseverkehrsfachleute auf der Printemps du Tourisme, um Kontakte zu knüpfen und über aktuelle Perspektiven Ihrer Branche zu diskutieren.

Belgien ist nicht nur ein hochinteressantes Reiseland, sondern hat auch eine ausgezeichnete Küche zu bieten. Sie ist stark französisch beeinflusst, besitzt dabei aber eine ureigene Identität. Wer in Belgien zum Essen geht, wird den starken regionalen Bezug der Angebote bemerken, der sich durch alle Geschmacksrichtungen zieht. Ob feine Küche oder Hausmannskost, in Belgien legt man Wert auf lokale, hochwertige Qualitätsprodukte und widerlegt das hartnäckige Image, das Land würde sich nur von Pommes Frittes ernähren.

So passt es gut, dass Belgien immer mehr zum Standort von Gastronomiemessen wird. Eine davon ist die Horeca Expo. Vom 18. bis 22. November 2012 finden sich in Gent Fachleute aus dem Bereich Hotel und Gastronomie ein, um sich über das aktuelle Angebot Restaurant- und Gaststätteneinrichtungen zu informieren. Anbieter aus Deutschland zeigen hier unter anderem Herde, Kombidämpfer und anderes Großküchenequipment, daneben finden Gastronomen oder Hoteliers auch Hersteller von Geschirr, Textilien und Kassensystemen, die ihr aktuelles Programm präsentieren. Gourmets und Branchenfachleute treffen sich vom 22.25.11.2012 zur Gourmets & Vins in Brüssel. Gut 100 Aussteller feiner Weine, Champagner und Spirituosen sowie Feinkost und regionale Spezialitäten erwarten auch dieses Jahr wieder 24.000 Besucher. Es ist wohl die bedeutendste Messe Belgiens, bei der es um Essen und Trinken geht.